Lea Westermann, Executive Assistant:

Wie bist du zu Modelyzr gekommen und was beinhaltet deine Tätigkeit? Welche täglichen Herausforderungen begleiten dich?
Die Münsteraner Nadann war der Übeltäter. Eine Anzeige in dem Münsteraner Wochenblatt machte mich auf Modelyzr aufmerksam.

Ich begann mit einer 20-Stunden-Woche, um Nils Niehörster und Sven Lange als Assistenz zu unterstützen und habe diese wöchentliche Stundenanzahl nun beinahe verdoppelt. Man merkt nicht nur an dieser Zahl, dass das schnelle Wachstum von Modelyzr Auswirkungen auf meinen Alltag hat. Täglich landen neue Herausforderungen auf meinem Tisch, wodurch sich mein Jobprofil stetig weiterentwickeln und formen lässt und ich mein Wissen in vielen Bereichen ausbauen kann.

  

Was macht die Arbeit in deinem Bereich bei Modelyzr so spannend?
Die Verantwortung, die einem von Anfang an übertragen wird und das selbstständige Arbeiten liebe ich sehr. Ich mag es, meinen Arbeitsalltag selbst strukturieren und organisieren zu können. Zudem sind neue Ideen und Prozessoptimierungen immer gern gesehen. Starre Strukturen werden bei uns nicht gelebt.

 

Was muss man aus deiner Sicht mitbringen, um zu deinem Team zu passen?
Wissbegierig und offen sollte man sein und eine Portion Humor heißen wir auch sehr willkommen.

 

Was ist für dich das Besondere an Modelyzr? Warum arbeitest du gerne bei Modelyzr?
Das Besondere sind die flachen Hierarchien, aber auch das Start-Up-Feeling, was man sehr zu lieben lernt. Nils Niehörster und Sven Lange schaffen mit ihrem Mindset eine tolle Arbeitsatmosphäre.

MODELYZR

Learn more

BE

Learn more

GET

Learn more